Samstag, 15. Juli 2017
Kantonales Referendum gegen das Luxustram nach Ostermundigen


Stopp der Motorsägen!
Dem Tramprojekt würden zwei Drittel der Alleebäume an der Viktoriastrasse, der Laubeggstrasse und der Ostermundigenstrasse zum Opfer fallen.


Seit der Tramabstimmung 2014 in Bern, Köniz
und Ostermundigen hat sich viel verändert. Der
Ast nach Köniz ist endgültig begraben, die verkürzte
Strecke nach Ostermundigen führt nicht
mehr ins Rüti-Quartier und ist damit in erster Linie
zum vom Kanton bezahlten Sanierungsprojekt
für die von der Gemeinde vernachlässigte
Bernstrasse geworden. Zudem wird der Ausbau
des S-Bahnnetzes den ÖV nach Ostermundigen
ab 2030 ganz wesentlich entlastet. Dieses Referendum ermöglicht es, das 15 Jahre alte 100 Mio.-Projekt nochmals im Lichte der neuen Gegebenheiten zu überprüfen.

Unterschreibt und sammelt Unterschriften!
Danke.
Unterschriftenliste mit grün-alternativen Argumenten zum Download (application/pdf, 825 KB)

... Verknüpfung (0 Kommentare) ... Kommentieren